Über uns

Albert-Wilhelm Oest seit 25 Jahren Theaterspieler beim DRK

Albert-Wilhelm Oest konnte vor kurzem sein 25-jähriges Bühnenjubiläum bei der Theatergruppe des DRK-Ortsvereins Ihlienworth feiern.

Seine Leidenschaft für das plattdeutsche Theater wurde schon 1971 als Mitglied der Landjugend Steinau geweckt. Dort spielte er in dem Stück „Söbenthein Sack Kaffee“ von Rudolf Kinau einen Schipper. Nach ein paar Jahren Pause stieg er dann 1993 beim DRK ein und feierte dort mit „Swatte Minorkas“ sein Debüt. Der 68-jährige hat gerne Rollen mit viel Text und ist immer ganz gespannt auf die Reaktionen des Publikums auf bestimmte Szenen. Vielen Zuschauern ist der Otterndorfer auch bekannt durch seine Schilderungen des Hadler Landlebens vor 100 Jahren. Die letzten Aufführungen des Theaterstücks Total dördreiht“ sind zwar gerade abgeschlossen, aber die Termine für die Saison 2018 sind schon in Planung. Und dann ist Albert-Wilhelm Oest natürlich wieder mit dabei.
Neben dem 25-jährigen Jubiläum von Albert-Wilhelm Oest (l.) konnte auch Andrea Köster (2.v.l.) ihr 10-jähriges als Maskenbildnerin feiern. Meik Horeis (r.) ist ebenfalls schon seit zehn Jahren dabei. Ihre Premiere bei dem diesjährigen Stück feierte Jessica Böhmke (2.v.r.). Die 1. Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Ihlienworth, Tomma Jungclaus (Mitte), freute sich über das Engagement der Schauspieler und gratulierte den Jubilaren.

zurück zur Übersicht