Über uns

Blutspende in Armstorf

Blut gehört zu den wertvollsten Dingen, die ein Mensch geben kann.

Bis heute ist es nicht gelungen, künstliches Blut herzustellen, um Leben zu retten. Sobald Menschen durch einen Unfall oder einen operativen Eingriff Blut verlieren, sind sie auf Blut von Spendern angewiesen. Blutkonserven und Medikamente aus Blutbestandteilen werden nach schweren und größeren Operationen eingesetzt. Sie werden auch zur Behandlung verschiedener Erkrankungen, wie zum Beispiel bei bösartigen Tumoren, immer wieder dringend benötigt. Eine Blutspende kann Leben retten. Viele Menschen wissen, wie sich eine Blutspende anfühlt.
Auch bei der Spendenaktion in Armstorf gab es 87 Freiwillige, davon 2 Erstspender, die ihre Bereitschaft zum Helfen zeigten. Das Blutspendeteam aus Rastede und die Armstorfer Ortsvereinsdamen arbeiten zusammen, damit es den Spendern in der Südbörde gefällt. „Kommst du vonne Schicht, was schöneres gibt es nicht, als Currywurst!“ sang schon Herbert Grönemeyer. Und das gilt jetzt auch für die Blutspende im DRK-Ortsverein Armstorf. Dank der großzügigen Unterstützung der Stiftung des DRK-Blutspendedienst NSTOB konnten die Helferinnen rund um Margret Söhl nicht nur eine spezielle Currywurstpfanne, sondern auch passende Küchenmesser anschaffen. „Und für die ehrenamtlichen Helferinnen haben wir einheitliche Polo-Shirts und Fleece-Jacken besorgt“.
Die Blutspende in Armstorf war 2017 schon sehr erfolgreich: zu 4 Terminen kamen 373 Blutspender, was eine Steigerung von ca 18% bedeutete. Mit Currywurst wird sich das sicher noch weiter ausbauen lassen. Das alles gut läuft, können die Mehrfachspender bestätigen. Kai Bahrs (Armstorf) und Holger Steffens (Armstorf) kamen das 20. Mal zum Blutspenden. Den fünfzigsten Eintrag in ihren Spendenausweis erhielt Ingrid Hildebrandt. Das 60. Mal dabei waren Klemnet Popp (Alfstedt) und Stefan Hildebrandt(Armstorf). Allen Spendern überreichte die stellvertretende Vorsitzende Rita Bremer Präsente. Der nächste Blutspendetermin beim DRK-Ortsverein Armstorf ist auf Dienstag, 15. Mai ab 16:30 Uhr, festgelegt.

zurück zur Übersicht