Über uns

Wie zufrieden sind Eltern und Mitarbeiterinnen unserer Kindertagesstätten?!

In unseren Kindertagesstätten erfolgt regelmäßig, im Abstand von drei Jahren, eine umfassende Befragung der Eltern und Mitarbeiterinnen.

Ziel dieser Erhebung im Rahmen unseres Qualitätsmanagementsystems ist die Ermittlung der aktuellen Zufriedenheit zu unterschiedlichen Themengebieten, um daraus einen Handlungsbedarf für die Zukunft ableiten zu können. Generell wird bei der Erhebung auf absolute Anonymität geachtet. Daher erfolgt die Auswertung zentral in unserer Geschäftsstelle. Die zusammengefassten Ergebnisse werden nach Abschluss der Auswertungsphase wieder an unsere Einrichtungen übermittelt und den Eltern bzw. Mitarbeiterinnen transparent gemacht. Daraus folgt für jede Kindertagesstätte die Entwicklung von Strategien zur Verbesserung aller Prozesse, die vor Ort stattfinden.
Die Eltern bewerten unterandrem. die Erfahrungs- und Lernmöglichkeiten in der Kita, die pädagogische Arbeit im Allgemeinen, sowie die Zusammenarbeit zwischen Eltern und der Einrichtung. Auch nach der Meinung zur räumlichen Ausstattung und den pädagogischen Fachkräften wird gefragt. Als Bewertungskriterium für beide Befragungen dient eine vierstufige Skala, deren Antwortmöglichkeiten von sehr zufrieden bis nicht zufrieden reichen.
Die Mitarbeiterinnen werden zu diesen Themengebieten nach ihrer Meinung gefragt:
• Zusammenarbeit, Betriebsklima
• Identifikation mit der Einrichtung
• Identifikation mit den Zielen
• Leitungskräfte
• Qualitätsmanagement
• Information und Kommunikation
• Berufliche Entwicklungschancen
• Arbeitsbedingungen
• Interne Struktur/Organisation/ Abläufe
• Kundenzufriedenheit

Insgesamt lässt sich festhalten, dass die Ergebnisse der beiden Befragungen, auch im Vergleich der letzten Erhebungszeiträume, sehr positiv ausgefallen sind. Außerdem lassen die Rücklaufquoten von 82% bei der Mitarbeiterinnenbefragung und 40% bei der Elternbefragung darauf schließen, dass das Verfahren von unseren Kunden und Fachkräften gut angenommen und als sinnvoll angesehen wird. Erfreulich dabei ist die kontinuierlich gestiegene Beteiligung der Befragten. Wir möchten hier darauf hinweisen, dass die nicht genutzte Chance, an der Befragung teilzunehmen, als überwiegende Zustimmung zur Zufriedenheit gewertet wird. Gleich dem Grundsatz: „Wer schweigt stimmt zu!“
Trotz überwiegend guter Ergebnisse ist es uns ein Anliegen, größtmögliche Zufriedenheit, sowohl bei unseren Kunden als auch bei unseren Mitarbeiterinnen, zu erreichen. Daher freuen wir uns über jeden Hinweis oder konstruktive Kritik, die wir erhalten und durch die wir uns tatsächlich verbessern können.
Sicherlich gibt es den einen oder anderen Punkt, der nicht verhandelbar ist, wie zum Beispiel die Mitbestimmung (Partizipation) der Kinder und weitere, im Orientierungsplan des Landes Niedersachsen festgeschriebene Inhalte zur pädagogischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen. Dennoch ist es wichtig, Kommunikation und Transparenz als Basis zu verstehen, auf der gemeinsam bestmögliche Entwicklungsbedingungen für die Kinder geschaffen werden können.
Als Kunden gelten natürlich auch die Kinder, denn diese sollen sich neben den Eltern und Mitarbeiterinnen vor allem in unseren Häusern wohlfühlen. Wer weiß, vielleicht wird es auch bald eine Zufriedenheitsumfrage für die Kinder geben!

zurück zur Übersicht