Über uns

Mitgliederversammlung des Nindorfer Ortsvereins

Im Jahre 1968 verzeichnete der DRK-Ortsverein Nindorf einen erheblichen Mitgliederzuwachs.

Das spiegelte die Hauptversammlung wieder. Die Vorsitzende Monika Henning und Kreisvorstandsmitglied Jürgen Witt zeichneten neun Frauen für 50-jährige Mitgliedschaft aus. Auch Bürgermeister Manfred Knust gratulierte. Die entsprechenden Ehrennadeln mit Urkunden gingen an Marga Ahrens, Ilse Brockmüller, Martha Müller, Henriette Riggers, Grete Stelling, Karin Sticht, Friedel Tiedemann, Herta von Minden und Herta Wilkens. Sie ehrten außerdem Ilse Stahlhuth, die vor vier Jahrzehnten eintrat.
In ihrem Jahresbericht streifte die Vorsitzende den Tagesausflug, der zum Spargelessen nach Osten führte. Über die Schwebefähre ging es anschließend zur DRK-Rettungswache in Hemmoor. Die Gymnastikgruppe beteiligte sich an der Großveranstaltung in der Otterndorfer Stadthalle. Auf eine sehr große Resonanz stieß der Kinderlottonachmittag. Das Jahresprogramm klang mit der Weihnachtsfeier aus. Außerdem gratulierten die Vorstandsmitglieder bei Geburtstags- und Hochzeitsjubiläen und überbrachten bei längeren Erkrankungen der Mitglieder Genesungswünsche.
Bei den anstehenden Wahlen konnte keine Nachfolgerin für die stellvertretende Vorsitzende Anke Wienberg gefunden werden. Die Kasse führt weiterhin Heike Ahrens; sie wird von Nicole Hoberg vertreten. Die Versammlung bestätigte die Beisitzerin Petra Hinck. Neu gehören Axel Riggers und Andrea Stelling dem Vorstand in dieser Funktion an. Petra Hinck schied aus. Abschließend gab Monika Henning bekannt, dass sie im nächsten Jahr nicht wieder als Vorsitzende kandidieren wird.


zurück zur Übersicht