Über uns

Hauptversammlung beim DRK-Ortsverein Neuhaus

– Änderung im Vorstand - Zahl der Blutspender und der
Teilnehmer an den DRK-Nachmittagen nahezu konstant –

Bei den diesjährigen Wahlen im DRK-Ortsverein Neuhaus zur Besetzung der Ämter zum Vorsitz, stellvertretenden Vorsitz, Schriftführer und Beisitzer hat sich eine Änderung ergeben. Die Vorsitzende Cornelia Beyer-Dummer, sowie auch der Beisitzer Heinz Schröder, wurden von der Versammlung wiedergewählt. Die Schriftführerin Elsa Oellrich stand nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. An ihrer Stelle wurde Frau Hanna Sauermann zur neuen Schriftführerin gewählt. Für den stellvertretenden Vorsitz wurden keine Vorschläge gemacht, so dass dieses Amt weiterhin vakant ist. Neue Kassenprüferin für Helga Heins, deren Amtszeit zu Ende war, ist Ingrid Klotz. In ihrem Tätigkeitsbericht blickte die Vorsitzende Cornelia Beyer-Dummer auf ein Jahr zurück, in dem es viele Aktivitäten und Ausflüge gab, wobei die Betreuung der Senioren, die Geburtstags- und Heimbesuche einen hohen Stellenwert haben. In den 2017 durchgeführten drei Blutspendeterminen waren insgesamt 264 Blutspender zum Aderlass bereit, davon 24 Erstspender. Zu der Typisierungsaktion, zusammen mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) anlässlich des Blutspendetermins im November erschienen 39 Freiwillige, um sich typisieren zu lassen. Allen diesen Freiwilligen dankte die Vorsitzende und rief dazu auf, weiterhin zum Aderlass zu erscheinen. Eine größere Beteiligung der Bevölkerung an den einmal im Monat stattfindenden DRK-Nachmittagen wäre wünschenswert. Diese Treffen sind unterhaltend und bedeuten eine Abwechslung im täglichen Einerlei. Ansprechpartnerin für diese Gruppe ist Frau Beyer-Dummer. Regelmäßig trifft sich 14-täglich die DRK-Sportgruppe für Jung und Alt, die sich großer Beliebtheit erfreut. Zu den Aktivitäten der Ehrenamtlichen zählten die Besuche in Seniorenheimen sowie an hohen Geburtstagen und Ehejubiläen, die Beteiligung an der Ferienpassaktion, am Herbstpokalschießen und der Geschenkaktion zu Weihnachten im DRK-Shop für bedürftige Kinder. Großen Anklang fanden die Ausflugsfahrten, der Theaterbesuch und die Adventsfeier. Cornelia Beyer-Dummer und Ursula Kolster unterstützten wöchentlich den DRK-Shop in Hemmoor mit vielen Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit. Zusammen mit den dort geleisteten Zeiten ergibt sich eine Zahl von 1940 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit aller Mitglieder des Vorstandes und Arbeitskreises. Derzeit gehören dem Ortsverein 215 Mitglieder an. Die Kassenlage des Ortsvereins ist positiv. Bürgermeister Georg Martens, die stellvertretende Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Anja Söhl und der stellvertretende Ortsbrandmeister Frank Lund überbrachten Grußworte und betonten, dass die Arbeit der „Rotkreuzler“ ein wichtiges Ehrenamt sei. Sie lobten die gute Zusammenarbeit im und mit dem Ortsverein. Der aus Anlass der Ehrung für langjährige Mitgliedschaft anwesende Geschäftsführer des Kreisverbandes Land Hadeln Hartmut Ahlf richtete ein Grußwort an die Versammlung, in dem er sich dem Werdegang des Ortsvereins widmete. Die Ehrung langjähriger Mitglieder nahm Anja Söhl vor. Ausgezeichnet wurden:

für 70 Jahre Mitgliedschaft:
Inge Gräper

für 50 Jahre:
Ruth Ahlf und Christa Klawitter

für 40 Jahre:
Hartmut Ahlf und Ilse Pfau

Ferner wurden für langjährige Tätigkeit im Arbeitskreis geehrt:
Irma Gerst (20 Jahre), Katja Büers (15 Jahre),
Ingrid Klotz, Ursula Kolster, Heidi Konegen und Silke Meyer
(jeweils 10 Jahre).

Alle Termine, Veranstaltungen und Ausflugsfahrten sind im Schaukasten des DRK-Ortsvereines (Standort: Gemeindebüro Bahnhofstraße) ersichtlich.

zurück zur Übersicht