Über uns

Verabschiedung von Einrichtungsleitung Elke Morjan

Eine richtig gelungene Überraschungsfeier hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Leiterin der DRK-Kindertagesstätte Armstorf vorbereitet.

Nach 27 Jahren geht Elke Morjan in den wohlverdienten Ruhestand und wollte das eigentlich gar nicht feiern. Einige Tage zuvor hatten schon die Eltern der DRK-Kita Kinder eine Abschieds-Party organisiert und die Leiterin mit Geschenken überrascht. Das noch mehr kommen würde, damit hatte die zukünftige Rentnerin nicht gerechnet. Umso größer war dann die Freude, als sie ins örtliche Jugendzentrum eingeladen wurde. Von zu Hause holte sie Familie Niemeyer mit ihrem Oldtimer ab, in dem sie schon immer mal mitfahren wollte. Völlig ahnungslos ging es in den Saal des Zentrums, in dem 150 Anwesende mit Standing Ovation die überraschte Kindertagesstätten-Leiterin in Empfang nahmen. Angelika Steffens, die zeitgleich mit Elke Morjan in der pädagogischen Einrichtung 1991 angefangen hatte, begleitete ihre Kollegin zum vorbestimmten „Ruheplatz“. Von da aus konnte die zukünftige Rentnerin das vorbereitete Programm genießen. Einen Überblick über die kompletten 27 Jahre, von denen die Trägerschaft 25 Jahre dem DRK oblag, hielt Angelika Steffens in ihrer Laudatio. Sie hob die enge Zusammenarbeit hervor und erzählte von den Höhepunkten ihrer pädagogischen Arbeit mit den Kindern, den vielen Ausflügen und den Elternveranstaltungen die unternommen wurden. Die enge vertrauensvolle Arbeit mit den Eltern, den Gemeindevertretern und dem Träger trug dazu bei, dass die Arbeit in der DRK-Kindertagesstätte Armstorf immer gut lief. Die Glückwünsche der DRK-Geschäftsstelle überbrachte Personalleiter Volker Backmeier. Er bedankte sich bei Elke Morjan für ihre Loyalität und ihr Engagement. Ehrenbürgermeister der Gemeinde Armstorf Klaus Wiesen und sein Nachfolger Helmut Steffens bedankten sich bei der zukünftigen Rentnerin für die geleistete Arbeit in den Anfangsjahren der pädagogischen Einrichtung. Bürgermeister Heino Klintworth lobte die Verlässlichkeit und Gradlinigkeit der Erzieherin. Alle Vereine des Ortes hatten sich zusammengeschlossen und überreichten Geschenke. Das Rahmenprogramm der Feier übernahm die Armstorfer Gitarrengruppe und die Armstorfer Live-Band „BiSiMaHei“. Die Cajon-Gruppe vom JRK-Armstorf hatte ein selbstgedichtetes Lied eingeübt und auch die Kita-Kinder ließen es sich nicht nehmen „Ihre Elke“ musikalisch zu verabschieden. Am Ende der Feier überreichten alle aktuellen Kita-Kinder und die anwesenden ehemaligen Kita-Kinder der letzten 27 Jahre eine Rose. Die zukünftige Rentnerin Elke Morjan war überwältigt von der ihr entgegengebrachten Wertschätzung und bedankte sich bei allen Gästen und Helfern.

zurück zur Übersicht