Über uns

Jugendhilfestation erhielt anonyme Spende

Unverhofft ging kürzlich per Brief bei der Jugendhilfestation Otterndorf eine anonyme Geldspende in Höhe von 400,- Euro ein.

„Wir freuen uns riesig darüber“, so das Team um die stellvertretende Einrichtungsleiterin Silke Thamm und versichert, das Geld im Sinne des Spenders für die Arbeit in den Familien der Jugendhilfe einzusetzen. Da aufgrund der Anonymität kein persönliches Dankeschön an den Spender übermittelt werden kann, hat das Jugendhilfestations-Team eine kreative Lösung gefunden, sich ans Werk gemacht und dieses Bild für den Abdruck in der „Wir vom DRK“ erstellt.

zurück zur Übersicht