Über uns

Mobilrufangebot wird sehr gut angenommen

Knapp ein Jahr ist seit der Einführung des Mobilrufs vergangen.

Hausnotruf-Einrichtungsleiterin Kirsten Lohse zieht für „Wir vom DRK“ ein Fazit. „Am 1. August des vergangenen Jahres sind wir mit unserem neuen Mobilrufsystem an den Start gegangen. Es wurde erstmal allen Bestandskunden vom Hausnotruf angeboten, kostenlos auf das Mobilrufsystem zu wechseln. Das schlug ein wie eine Bombe! Nachdem die ersten Briefe an die Kunden zugestellt waren, stand das Telefon bei uns im Büro nicht mehr still. Wir wurden überrannt mit Anfragen. Eine Terminplanung war zu dem Zeitpunkt nur mit mehrwöchiger Wartezeit möglich. Das war aber für die Kunden kein Problem, denn sie waren ja ohnehin schon abgesichert durch unseren Hausnotruf. Unsere Mitarbeiter arbeiteten mit Hochdruck daran, die ganzen Anfragen abzuarbeiten.

Es folgten Anrufe von den neuen Mobilrufteilnehmern, die beispielsweise berichteten: ‚Ich habe das neue Notrufgerät heute ausprobiert. Die Mitarbeiter der Notrufzentrale wussten tatsächlich, dass ich bei meinem Lieblingsbäcker vor der Tür stehe!‘

Mittlerweile nutzen 235 Kunden unseren Mobilruf. Tendenz immer noch steigend. Die eingesetzten Geräte laufen sehr zuverlässig. Wir sind damit sehr zufrieden. In der Handhabung für die Kunden sind sie sehr einfach. Dies haben wir bewusst so ausgewählt, um auch den nicht so technisch versierten Menschen die Möglichkeit zu bieten, sich mit dem Gerät verlässlich abzusichern. Die Einführung des Mobilrufes war eine gute Entscheidung, denn die Menschen wollen in jedem Alter aktiv sein. Spazieren gehen, ihre Einkäufe selbständig erledigen oder auch an Veranstaltungen teilnehmen. Der DRK-Mobilruf gibt diesen Menschen die Sicherheit, im Bedarfsfall zu jederzeit per Knopfdruck Hilfe herbeirufen zu können.“

zurück zur Übersicht