Archiv 2010

Über uns >> Archiv 2010

Gemeinsame Übung des Arbeitskreises Suchdienst und der Freiwilligen Feuerwehr

Um fit zu sein für den Ernstfall sind regelmäßige Übungen der Einsatzgruppen unabdingbar. Daher fand am 18. Mai eine gemeinsame Übung der Freiwilligen Feuerwehr Lüdingworth und des DRK-Arbeitskreises Suchdienst statt.
Die Leiterin des AK Suchdienstes, Gabriela Koperschmidt, erhielt um 15 Uhr die Meldung, es gebe einen Übungseinsatz mit „Verletzten“ in einem Sägewerk in Lüdingworth. Etwa acht Helfer des Arbeitskreises Suchdienst würden gebraucht, um ein Auskunftsbüro aufzubauen und um bei der Registrierung von Einsatzkräften und Verletzten zu helfen.

Gut vier Stunden später war die Einsatzgruppe des Suchdienstes bereit und fuhr zu ihrem Einsatzort. Hier musste zunächst ein geeigneter Platz für das Büro gefunden werden. Zwar gab es auf dem Gelände viele Gebäude, aber keines schien für ein Büro geeignet. Die Wahl fiel schließlich auf einen halb offenen Schuppen und die Suchdienstkräfte installierten dort ihr mobiles Büro: zwei Computer, die Suchantragsannahme, die Karteiführung und die Auskunftei; nach fast 30 Minuten war das Büro einsatzbereit. Sofort begannen die Mitarbeiter des Suchdienstes mit der Registrierung der Helfer.
Nachdem alle „Verletzten“ von der Freiwilligen Feuerwehr „aufgefunden“ und von den Mitarbeitern des Suchdienstes registriert worden waren, wurde die Übung um 20.45 Uhr beendet.

zurück zur Übersicht