Archiv 2011

Über uns >> Archiv 2011

72-Stunden-Aktion in Armstorf

Die Kinder aus dem DRK-Kindergarten Armstorf hatten wieder einmal Glück.

Foto: Heiner Steffens und Alena Vagts bringen den Kindern des DRK-Kindergarten Armstorf einen Bollerwagen voll Gerätschaften.

Die diesjährige landesweite 72-Stunden-Aktion aller Landjugendvereine aus Niedersachsen zeigte einmal wieder, dass junge, engagierte Leute viel bewegen können. Auch die LJ aus Armstorf beteiligte sich an dem Gemeinschaftsprojekt unter dem Motto „wi packt dat an“ und baute unter anderem für den DRK-Kindergarten Armstorf eine Holzwerkstatt. Die Mitglieder hatten es geschafft durch Unterstützung von mehr als 75 Sponsoren ihr Projekt zu finanzieren. „Wir haben noch etwas Geld übrig behalten und möchten damit den Kindern beim Einrichten der Werkstatt helfen“, erklärten die Vorstandsteammitglieder Sina Hildebrandt, Hendrik Peter, Heiner Steffens und Alicia Peters. Die Kinder des DRK-Kindergarten Armstorf hatten sich „echte“ Maschinen zum Arbeiten gewünscht, um ihre Werkstatt funktional einzurichten. Mit dem noch vorhandenen Restgeld der Aktion konnten Hammer, Sägen, Schraubenzieher und Zangen angeschafft werden. Die Kinder machten große Augen, als die Organisatoren Alena Vagts und Heiner Steffens mit einem Bollerwagen vor der Werkstatt standen. Natürlich wurden die neuen Gerätschaften gleich vor Ort ausprobiert und für gut befunden. „Wir werden auch in Zukunft Kinderprojekte in Armstorf unterstützen“, kündigte Alena Vagts an und signalisierte somit die gute Zusammenarbeit zwischen den örtlichen Vereinen.

zurück zur Übersicht