Archiv 2011

Über uns >> Archiv 2011

"Apfelprojekt" im Kindergarten Armstorf

Kindergartenkinder stellten ihr Projekt beim Erntedankfest in der St. Bartholomäus-Kirche in Lamstedt vor.

Schon Wochen zuvor sprachen die Jungen und Mädchen der pädagogischen Einrichtung über die bevorstehende Herbsterntezeit. Da in diesem Jahr einige Kinder durch das hohe Aufkommen von Wespen gestochen wurden, mussten die alten, maroden Apfelbäume auf dem Außengelände des Kindergartens entsorgt werden. Zeitgleich baten die örtlichen Landfrauen die Erzieherinnen, gemeinsam mit den Kindern den Erntedankgottesdienst auszurichten. Anlass genug, beide Gegebenheiten zu koppeln. Das groß angelegte Projekt umfasste auch intensive Wissensvermittlung. Die Kinder erfuhren, dass es auf der ganzen Welt mehr als 30.000 verschiedene Sorten Äpfel gibt. Davon allein in Deutschland etwa 2.000, von denen aber nur noch 25 angebaut und in den Geschäften verkauft werden. Eines haben aber alle Äpfel gemeinsam: sie sind wegen ihres hohen Nährwertes sehr gesund. Diese Tatsache nahmen die Mitarbeiter des Kindergartens zur Grundlage für die Lerninhalte des Themas. Was aus dem Obst gemacht werden kann dokumentierten die Kinder und hielten die Ergebnisse in einer Projektmappe fest. In der Kinderküche bereiteten die Jungen und Mädchen vielerlei Gerichte aus den mitgebrachten Äpfeln zu. Natürlich gehörten auch „fast gesunde“ Sachen wie Apfelkuchen, Apfelmus und Pfannkuchen dazu. Über die Herstellung von Apfelsaft schrieben die Armstorfer selbst eine Geschichte, die am Erntedankgottesdienst vorgelesen wurde. In dem „Tatsachenbericht“ ging es um einen kleinen grünen Apfel, der über seinen Weg vom Apfelbaum bis zur Saftherstellung in der Mosterei berichtete. Am Ende des Langzeitprojektes kauften sich die Jungen und Mädchen aus Armstorf zwei neue Apfelbäume, um auch zukünftig die Apfelernte in ihrem DRK-Kindergarten zu sichern.

zurück zur Übersicht