Archiv 2011

Über uns >> Archiv 2011

Weihnachtsfeier des OV Nindorf

Knapp 200 Gäste im Stall vom Bethlehem....

Einen stimmungsvollen Nachmittag bereiteten die Akteure den knapp 200 Gästen bei Kaffee und Kuchen auf der Weihnachtsfeier des DRK-Ortsvereins Nindorf. Einen großen Anteil hatten die 41 Kinder des Dorfes, die mit ihren Müttern Gedichte, Lieder und sogar kleine Theaterstücke eingeübt hatten. Die Vorsitzende Karin Ney freute sich im Gasthaus Tiedemann über ein „volles Haus“.
Mit „Im Stall von Bethlehem“ und „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ stimmte der Singkreis Nindorf unter der Leitung von Ute Schade die Zuhörer auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Über großen Beifall freute sich ebenfalls die Gitarrengruppe nach ihren besinnlichen Weisen wie „Wir tragen ein Licht in die Welt“, „Tochter Zion“ und „Geht, ruft es von den Bergen“. Es folgten die Auftritte der Pökse mit dem Tanz “Die kleinen Zwerge“, den Sketschen „Der Arztbesuch“ und „In der Schule“ sowie der Kinderchor mit „Feliz Navidad“ und „O, Tannenbaum“. Die Mädchen der Flötengruppe erfreuten die Gäste mit „Alle Jahre wieder“ und „Ihr Kinderlein kommet“.
Das „Kerzenspiel“ und der Tanz „Move like Jagger“ rundeten die Auftritte des Nindorfer Nachwuchses ab. Bürgermeister Manfred Knust reihte sich ebenfalls in den Programmreigen ein. Er unterhielt das Publikum mit einer wahren Begebenheit aus den Jahren 1929/30, der „Nindorfer Bauernrevolte“.

Foto: Der Singkreis Nindorf unter der Leitung von Ute Schade erfreute die Gäste mit weihnachtlichen Weisen. Foto: Schiefelbein

zurück zur Übersicht