Archiv 2012

Über uns >> Archiv 2012

Besuch im DRK –Simulationszentrum Hannover

Es kann jeden Tag zu einem Ernstfall kommen, das wollen alle Beteiligten, insbesondere die Ehrenamtlichen zwar nicht hoffen, aber hierfür möchte die DRK-Kreisbereitschaft mit seinen örtlichen Bereitschaften gerüstet sein.

Die Bereitschaften Wingst und Nordleda trainierten mit einem Trainerteam ein Wochenende Anfang November Notfallsituationen. Die Herausforderungen in unterschiedlichen Teamstärken, zumeist in Dreiergruppe, mit Mitgliedern aus jeweils beiden Bereitschaften, waren für alle Beteiligten eine Herausforderung. Das Simulationszentrum kann Notfallsituationen bei jeder Tages und Nachtzeit mit entsprechender Geräuschkulisse und Witterungsbeeinträchtigungen darstellen. Die nicht beteiligten
Helfer/innen konnten während des Simulationstrainings über Videoaufzeichnung das Geschehen mit verfolgen. Im Anschluss
erfolgte eine gemeinsame Besprechung der Situationen. Wir haben unter anderem die Versorgung und Betreuung von Verletzen bei
einem Elektrounfall mit Reanimation, Unfall in einer Betriebsstätte, am Bushalteplatz und einer Baustelle trainiert. Eine besondere Herausforderung war die Bergung einer Verletzten Person aus einer Baugrube.
Zum Abschluss wurde noch der Umgang mit der Vakuummatratze und der Schaufeltrage geübt.
Bei einer Weiterbildung dieser Art gibt es nicht nur Lob, aber alle waren begeistert und möchten im nächsten Jahr wieder an einem Trainingswochenende teilnehmen. Die beiden Bereitschaftsleiter Joachim Schlemmer ( Nordleda ) und Rolf Lewerenz (Wingst) werden sich für eine Wiederholung einsetzen und sind guter Hoffnung, dass der DRK-Kreisverband Land Hadeln sowie die beiden Ortsvereine dies zum Wohle der Allgemeinheit mittragen.


zurück zur Übersicht