Archiv 2012

Über uns >> Archiv 2012

DRK Abbenseth ganz weihnachtlich

Hollnseth: Am ersten Advent wird es traditionell weihnachtlich im Gasthaus Kohrs in Abbenseth, wenn das DRK Abbenseth zur Adventsfeier einlädt. ...

Die Ortsvereinsvorsitzende Silke Müller freute sich, dass wieder alle Altersgruppen bei den Akteuren vertreten waren und den zahlreichen Gästen wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten werden konnte.
Den Anfang machten die sieben Kinder der ersten bis dritten Klasse, die wie in jedem Jahr, ein Gedicht aufsagten. „Ihr Kinderlein kommet“ wurde dann musikalisch von allen teilnehmenden Kindern gesunden und sorgte für die besinnliche Stimmung bei den Zuschauern. Der DRK Chor überzeugte unter anderem mit „Sieh wie die Kerze leuchtet“, ein anspruchsvolles Weihnachtslied, bei dem die 12jährige Ann-Katrin Steffens den Chor mit einem fehlerfrei gespielten Flötensolo auf die richtige Tonlage einstimmte.
Die Gitarrengruppe, unter der Leitung von Anette Steffens, rundete mit einer überzeugenden Mischung aus Weihnachts- und Winterlieder das Programm ab. Die Kinder der vierten bis siebten Klasse zeigten in dem lustigen Theaterstück „Computerengel – Himmlische Kids“, wie ein Computereinsatz bei den Engeln im Himmel für allerlei Durcheinander bei der Bescherung sorgen kann und spielten damit eine doch sehr aktuelle Situation an.
Die Vorsitzende bedankte sich bei den zahlreichen aktiven Helfern vor und hinter der Kulisse. Zahlreiche Übungsstunden mit den Akteuren absolvierten neben der Vorsitzenden auch Andrea Scheffler, Monika Kappel, Gerlinde Ehlers und Marlies Stelling, die den Sketch mit den „drei großen Kindern“ einübte.
Bereits seit vielen Jahren üben die konfirmierten Schüler in Eigenregie einen Sketch ein, mit dem sie das Publikum überraschen, eine liebgewonnene Tradition, die von der Abbensether Adventsfeier nicht wegzudenken ist.
Bürgermeister Cord-Johann Otten zeigte sich ebenfalls sehr begeistert von der Leistung der Kinder und dankte den Ehrenamtlichen aller Vereine für ihren Einsatz für das Allgemeinwohl und erinnerte daran, dass das Jahr 2013 ein ganz besonderes werden wird. Ein Jahr, in dem in der Börde mit drei Wahlen für viel Spannung, Aufregung und Änderungen gesorgt wird.

Text und Foto Ute Mahler-Leddin

zurück zur Übersicht