Archiv 2013

Über uns >> Archiv 2013

Fachtagung Ehrenamt in Kassel

Vom 08. bis 10. November nahm eine Delegation des DRK-Kreisverbands Land Hadeln bestehend, aus acht Ehrenamtlichen, sechs Damen und zwei Herren, an der Veranstaltung teil.

Pünktlich um 12 Uhr startete die Gruppe mit dem Bus des Ortsvereins Wanna, um nach einer Fahrt ohne Stau oder sonstigen Behinderungen das Tagungshotel La Strada frühzeitig zu erreichen und die Unterlagen in Empfang zu nehmen. Die Vizepräsidentin des DRK, Freifrau Donata von Schenck zu Schweinsberg, eröffnete am Abend die Fachtagung und begrüßte die Teilnehmer. Im Anschluss folgte ein Vortrag eines Vorstandsmitglieds des VW-Konzerns zum Thema „Volkswagen pro Ehrenamt – Wertschöpfung durch Wertschätzung“
Der Samstag begann für die Delegierten in den verschiedenen Workshops bzw. Trainings zu unterschiedlichen Inhalten, wie „Freundlichkeit als Führungselement“, „Führung und Zusammenarbeit“ oder „Warum sind Frauen in Leitungsfunktionen im DRK unterrepräsentiert“ und „Professionalität im Ehrenamt fördern“. Beim erstmals angebotenen Training geht es darum, persönliche Kompetenzen weiterzuentwickeln und nützliche Verhaltensweisen einzuüben. Beim Workshop stehen neben den Sach- und Fachinformationen durch Experten vor allem auch Arbeitsergebnisse durch die Teilnehmer im Vordergrund. Daran anschließend wurden in verschiedenen Infoshops Informationen zu einem speziellen Thema, wie z.B. „Interkulturelle Öffnung im DRK“, „Betreuungsdienst vor Ort“ oder Infos für erfolgreiche Blutspendetermine angeboten. Am Samstag, nach einem festlichen Abendessen, wurde die Preisverleihung der Kampagne „Engagiert im DRK“ vollzogen. Als Sieger wurde eine Gruppe ausgelobt, die sich der Betreuung trauernder Kinder angenommen hat. Vor dem gemeinsamen Mittagessen und der Abreise am Sonntag wurden noch zentrale Ergebnisse der Studie zum Ehrenamt im DRK durch einen Professor des Instituts für Sozioökonomie e.V. vorgestellt. Bernd Schmitz, Vorstand DRK e.V. referierte und informierte über „150 Jahre Engagement im Roten Kreuz“ und verabschiedete die Teilnehmer der Fachtagung. Die Heimfahrt verlief problemlos wie die Anreise. Danke an den umsichtigen Fahrer Ferdinand Lüken-Klaßen und besonders an den Kreisverband, der die Teilnahme der acht Ehrenamtlichen ermöglicht hat. Es hat sich gelohnt.

zurück zur Übersicht