Archiv 2014

Über uns >> Archiv 2014

Das ultimative Kochbuch Blutspende!

Ehrenamtliches Engagement für unsere Blutspende

Nach den erfolgreichen Kochworkshops mit TeilnehmerInnen aus allen Generationen folgt nun die Zusammenstellung der besten Rezepte. Und wieder unterstützt die Stiftung Blutspende des NSTOB-Blutspendedienstes des Deutschen Roten Kreuzes. Die Teilnehmerinnen des Workshops "Kochbuch Blutspende" sorgten erst einmal für klare Verhältnisse: Eine Arbeitsgruppe sammelt Rezepte, beurteilt sie nach verschiedenen Kriterien, eine weitere Gruppe kümmert sich um das Design und die dritte Gruppe sorgt für die betriebswirtschaftliche Umsetzung. Wieder mit dabei Erna Duhm, als älteste in der Runde: "Ich habe noch viele gute Rezepte zu Hause, die wir gut für die Blutspende einsetzen können und deshalb bin ich in der Gruppe "Rezepte" aktiv." Dabei geht es nicht nur um den Geschmack. Die Gerichte sollen in den verschiedenen Lokalitäten auch umsetzbar sein; ob Schulküche oder Gastwirtschaft. Dann müssen sich die Zutaten auch in dem preislichen Rahmen bewegen und der Aufwand, den die ehrenamtlichen Helferinnen mit der Vorbereitung haben, soll nicht übermäßig groß sein. "Wir haben vorgeschlagen, dass wir alle Rezepte auf 10 Personen ausrechnen, dann kann jeder Ortsverein seinen Bedarf besser bestimmen" so Heidi Köster aus Lüdingworth. "Wir haben ja überall schon klasse Angebote, die werden jetzt noch bereichert". Mit dabei auch Fruchtsäfte und Nachtisch. Und die Gruppe "Design" sorgt dafür, dass das dann alles auch ansprechend gestaltet wird. "Wir wollen ein Ringbuch in einer Größe zwischen DIN A4 und DIN A5 mit abwischbaren EInzelblättern, dann kann man seine eigenen Rezepte gut ergänzen" so Brigitte Golkowski aus Warstade. In der Gruppe mittendrin eifrig dabei: Drei Vertreterinnen des Jugendrotkreuzes Neuenkirchen. "Wir sind schon an vielen Stellen bei unserer Blutspende in Neuenkirchen aktiv. Am PC, bei der Betreuung und so. Jetzt wollen wir auch mal junge Rezepte einbringen" so Jana Hahn, Anika Heitmann und Pia Färber. Für sie wird dann auch der nächste Termin ein spannendes Event: "Da kommt ein echter Profifotograf aus Bremen. Der zeigt uns, wie wir unsere Gerichte noch besser fotografieren können". Marcel Zanjani von der Agentur photograph-x hat schon für bekannte Lebensmittelhersteller Produkte fotografiert. Er weiß, worauf es ankommt und freut sich auf das Zusammentreffen mit den Rotkreuzdamen. Erste Eindrücke kann man auf der Agenturseite www.photograph-x.de gewinnen. Die dritte Arbeitsgruppe stellt Ilse Jokschat aus Otterndorf vor: "Wir müssen prüfen, wie teuer die Wünsche der anderen beiden Gruppen werden und wo wir welche Materialien bekommen." Erste Angebote sind besprochen, innerhalb des Projektes wird es eine erste Kleinserie mit 25 Exemplaren geben. Ob es dann weitergeht, wird sich Mitte nächsten Jahres entscheiden.
Jetzt ist noch Zeit, in dieses Projekt einzusteigen. Jeder, der Interesse an der Entwicklung eines Kochbuches hat, jeder der Sapß am Kochen und an Rezepten hat und, gerade beim nun anstehenden Termin, jeder der mal wissen möchte, wie ein Profi tolle Fotos von Büffets macht, ist herzlich eingeladen.
Der nächste Termin ist gleich der Fotoworkshop mit Marcel Zanjani. Am 20.01.15 um 19:00 Uhr wird er im DRK-Kreisverband Land Hadeln in Otterndorf seine Kunst zeigen.
Die weiteren geplanten Termine: Mittwoch, 28.01.15 um 19:00 Uhr und Dienstag, 24.02.15 um 19:00 Uhr (Gruppenarbeit). Dann Samstag, 07.03.15 um 10:00 Uhr, ein Probekochen und Fotografieren, am Mittwoch, 18.03.15 um 19:00 Uhr, die Schlussredaktion. Alle Termine sind in Otterndorf im Kreisverbandshaus. Mit dabei als bewährte Unterstützung die Hauswirtschaftsmeisterin Silke Mouarrawy, die bereits bei den Generationengesprächen dabei war.
Mitmachen können alle Mitglieder der DRK-Ortsvereine, die Spaß am Kochen haben! Ein kurzer Anruf genügt unter 04751/9909-60.

zurück zur Übersicht