Archiv 2014

Über uns >> Archiv 2014

„Macht hoch die Tür“

... stimmte in Kohrs Gasthof in Abbenseth der vollbesetzte Saal gemeinsam an.

Der DRK-Ortsverein hatte zur diesjährigen Weihnachtsfeier am 2. Advent eingeladen.
Die erste Vorsitzende Silke Müller begrüßte die Gäste und führte durch das Programm.
Große Erleichterung herrschte bei den Erst- und Zweitklässlern, nachdem sie den Nachmittag mit dem gemeinsamen Gedicht „Der Weihnachtshase“ eröffnet hatten. Auch die Kinder der dritten Klasse meisterten ihren Auftritt anschließend mit Bravur.
Im Theaterstück „Der ausgeflippte Nikolaus“ lernten die Zuschauer einen supercoolen Nikolaus kennen und im Stück „Christbaum überfällig“ wurde der Heiligabend mit einem Ersatzweihnachtsbaum doch noch gerettet. Zu guter Letzt führten die Jugendlichen das Stück „Die gelungene Weihnachtsüberraschung“ auf.
Aber nicht nur die Kinder gehören zum festen Bestandteil der alljährlichen Weihnachtsfeier des DRK-Ortsvereins Abbenseth.
Unter der Leitung von Anette Steffens sorgte der DRK-Chor für weihnachtliche Stimmung.
Fehlen durfte auch die beliebte Gitarrengruppe nicht, sie spielte und sang das Weihnachtslied „Weiße Weihnacht“.
Hollnseths Bürgermeister Cord-Johann Otten ließ es sich nicht nehmen, ein Grußworte an die Gemeinde zu richten und wünschte allen Gästen für das kommende Jahr vor allem Gesundheit.
Zum Abschluss wandte Silke Müller sich dankend an die Kinder und an alle fleißigen Helfer, ohne deren tatkräftige Unterstützung eine solche Feier gar nicht erst realisiert werden könne.
So hatten Gerlinde Ehlers, Andrea Scheffler, Tanja Seba, Claudia Steffens und auch Silke Müller selbst schon vor Monaten damit begonnen, die zahlreichen Gedichte und Theaterstücke mit den Schulkindern des Dorfes einzuüben.
Anja Gerken und Claudia Steffens sorgten wieder für die hübsche Dekoration auf den Tischen und im Saal.
Ein Dank ging ebenfalls an die Kuchenbäcker und an das Ehepaar Kohrs. Mit den besten Wünsche für ein schönes Weihnachtsfest und das Jahr 2015 verabschiedete Silke Müller sich bei den Besuchern, und die Feier endete mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Oh du Fröhliche“.

zurück zur Übersicht