Archiv 2014

Über uns >> Archiv 2014

49 Jahre Schatzmeisterin!

Erika Kruse (DRK Hechthausen) wird verabschiedet.

Die Verabschiedung langjähriger Ortsvereinsvorstände ist Tradition auf den Arbeitstagungen des DRK-Kreisverbandes. Und mit Frauke Riemer (7 Jahre Schatzmeisterin im Ortvserein Belum) und Renate Rust (20 Jahre im Vorstand Belum, davon 2 als Vorsitzende) waren schon hoch engagierte Ehrenamtliche anwesend. Aber Erika Kruse, die 49 Jahre die Schatzmeisterin des DRK-Ortsvereins Hechthausen war, konnte niemand übertreffen. Mit absoluter Hingabe, Sorgfalt und unermüdlichem Einsatz führte sie die Kassenbücher. Mit der Umstellung auf SEPA und dem verstärkten Online-Banking war dann der Zeitpunktz gekommen, die Nachfolge zu regeln. Und da sich mit Siegfried Glettner ein kompetenter Nachfolger fand, konnte sie die wohlgeordneten Unterlagen weitergeben. "Und jetzt genießen mein Mann und ich die gemeinsame Freizeit", so Erika Kruse. Natürlich freute sie sich über den Blumenstrauss sowie die Anerkennung und den Beifall der anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der Ortsvereine. Und so ging schon fast unter, dass auch die stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Anja Söhl nach mehr als 20 Jahren Vorstandsarbeit in der Wingst (davon 9 Jahre als Ortsvereinsvorsitzende) geehrt werden konnte. Renate Stolter (ebenfalls stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende) überreichte die Blumen an die Geehrten. Die anderen Tagesordnungspunkte über Neuerungen in Sitzungsabläufen, Berichte von der Fachtagung und die Planung der nächsten Studienfahrt wurden aufmerksam verfolgt und abgearbeitet. Sehr gut angenommen wurden die Ideen von Marion Imeri, die Erste-Hilfe Lehrgänge im Stil von Tupperpartys ( "Laden Sie sich doch einen Erste-Hilfe-Ausbilder zu sich nach Hause ein und lernen Sie Erste-Hilfe in einer gemütlichen Runde") und die Erste-Hilfe-Gutscheine als Geschenlidee vorstellte. Interessierte können sich direkt an Marion Imeri unter 04751/9909-62 wenden.
Parallel zur Ortsvereinstagung trafen sich die Leitungen der DRK-Bereitschaften. Kreisbereitschaftsleiter Christoph Fick konnte dabei auch Peter Flickenschild begrüßen, der sich als ausgeschiedener Rotkreuzbeauftragter noch einmal persönlich bei den Bereitschaften für die gute Zusammenarbeit bedankte.

zurück zur Übersicht