Archiv 2014

Über uns >> Archiv 2014

Weihnachtsfeier des DRK Ortsvereines Basbeck war sehr gut besucht.

Kürzlich fand im Osteland Festhaus Osten die große Weihnachtsfeier für Senioren aus Basbeck und Umgebung statt.

Die Vorsitzende Ilse Huljus hieß hierzu über 100 Senioren und Vereinsmitglieder willkommen. Ganz besonders begrüßte sie die Ehrenvorsitzende Gertrud Schnelle, die im Alter von 94 Jahren an jeder Veranstaltung des Ortsvereines teilnimmt, die älteste anwesende Dame aus dem "Seniorenheim am Stadtpark", Margarete Schultz, im Alter von 102 Jahren und den ältesten Herrn, Karl Harms, ebenfalls "Seniorenheim am Stadtpark", eine große Abordnung des DRK-Ortsvereines Warstade, den stellvertretenden Bürgermeister Johannes Schmidt, Pastor Dr. Gehring aus Hollern-Twielenfleth der zurzeit die Kirchengemeinde Osten betreut sowie den Bereitschaftsleiter der DRK-Bereitschaft Hemmoor, Jürgen Lange, der den Fahrdienst übernommen hatte.
Nach der Begrüßung führte die Tanz- und Gymnastikgruppe des DRK-Ortsvereines, die seit über 25 Jahren besteht, unter der Leitung von Monika Steffens mehrere Tänze auf.
Danach gab es für alle leckeren Kuchen und Torte sowie Kaffee.
Der stellvertretende Bürgermeister Johannes Schmidt bedankte sich herzlich für die Einladung. Er gehe gerne zu Veranstaltungen mit Kindern, aber auch sehr gerne nehme er an Veranstaltungen mit Senioren teil. Er betonte in seiner Rede, dass es sehr schön sei, dass es in Basbeck einen so großen Ortsverein gäbe. Die Stadt habe Hochachtung vor dem Ehrenamt und er wünsche sich, dass dieser Ortsverein noch lange existiere. Schmidt begrüßte die beiden ältesten anwesenden Mitglieder und überreichte ihnen ein Präsent. Der DRK-Ortsverein erhielt je einen Scheck von der Samtgemeinde und von der Stadt Hemmoor. Danach folgten weitere Tänze der Tanzgruppe.
Hertha Elfers las mehrere plattdeutsche Geschichten und Gedichte zur Adventszeit vor.
Pastor Dr. Gehring erzählte eine Geschichte über Jesus Christus und über die "Adventsmenschen". Dann stimmte er mehrere Weihnachtslieder an und der ganze Saal sang hierbei mit. Weitere Geschichten über die Erbsensuppe und die „Kuhle“ wurden vorgelesen. Ganz besonders lustig war die Geschichte über Weihnachten in der Kirche.
Es folgte der Kerzentanz im dunklen Saal, und dann kam der Weihnachtsmann, der für alle ein Geschenk mitgebracht hatte.
Zum Abschluss bedankte sich Ilse Huljus bei allen Anwesenden und wünschte eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten. Der Fahrdienst der DRK-Bereitschaft Hemmoor brachte alle anschließend wieder nach Hause.

zurück zur Übersicht