Archiv 2014

Über uns >> Archiv 2014

Heiligabend für Alleinstehende und Einsame

Organisationsteam im „Vorbereitungsfieber“

Nach dem erfolgreichem Start im vergangen Jahr, möchte der DRK-Ortsverein Otterndorf in diesem Jahr noch mehr Alleinstehende und Einsame zur Teilnahme ermutigen. „Auslöser für diese Idee war mein Sohn“, schmunzelte Helga Rieper, Schriftführerin beim DRK-Ortsverein Otterndorf und ergänzt: „Wenn die Kinder erst aus dem Haus sind und man alleine unter dem Tannenbaum sitzt, wird man kreativ.“ Sehr freut sich der Vorsitzende des Ortsvereins Christoph Arp darüber, dass sich Sebastian Vogt, Geschäftsführer des ortsansässigen Marktkaufs, erneut spontan zur Unterstützung bereit erklärt hat. „Eine so gute Sache unterstützen wir sehr gerne“, sagte der Sponsor. „Wir wünschen dem DRK viele Gäste sowie weitere freundliche Unterstützer und Helfer.“ Die Tatsache, dass der Teilnehmerkreis des letzten Jahres sich geschlossen für die Neuauflage angemeldet hat, war für das Organisationsteam wohl einer der stärksten Motivatoren. Mindestens ebenso ermutigend wirkten laut Arp auch die bereits jetzt vorliegenden Zusagen von Helfern und Tortenspendern. Das besinnliche Beisammensein soll um 15:30 Uhr beginnen und findet im Otterndorfer DRK-Zentrum, Am Großen Specken 14, statt. In weihnachtlicher Atmosphäre will man sich bei Kaffee, Punsch, Kuchen und Torte sowie Kartoffelsalat und Würstchen austauschen und weihnachtlichen Klängen lauschen. Anmeldungen sind bis zum 15. Dezember bei Christoph Arp unter (0 47 51) 52 40 möglich. Bei fehlender Mobilität kann durch das Rote Kreuz ein Abholservice organisiert werden. Arp hofft auf viele Besucher und ermutigt: „Trauen Sie sich! Wir freuen uns auf Sie.“

zurück zur Übersicht