Archiv 2017

Über uns >> Archiv 2017

Tiergestützte Therapie im Haus Am Dobrock

Seit mehr als sechs Jahren ist der regelmäßige Besuch des Therapiehundes "Betty" im Haus Am Dobrock nicht mehr weg zu denken

Die Begegnung mit einem Tier wirkt sich nachhaltig z.B. auf die empfundene Lebensqualität, die Kommunikationsfähigkeit und die Aktivität aus. Die Bedeutung tiergestützter Dienstleistungen für ältere Menschen ist in Studien nachgewiesen worden und auch im Seniorenheim sind die Mitarbeiter von den positiven Effekten überzeugt. Die Arbeit mit einem ausgebildeten Hundeteam ergänzt und unterstützt die Tätigkeiten des Fachpersonals.
Nicht bei allen Bewohnern ist die Arbeit mit Tieren sinnvoll, nur wer biografisch einen engen Bezug zu Tieren hat, kann von dem Angebot profitieren. Die Bewohner verspüren nach eigner Aussage große Freude in der Anwesenheit von Tieren, sie zeigen sich aktiv, auch wenn sie vorher noch recht teilnahmslos wirkten. Sie reagieren häufig spontan und sind unbefangen im Umgang mit den Tieren. Körperkontakt wird gesucht, streicheln und „schmusen" ist ohne Berührungsängste möglich. Jeder Kontakt mit Tieren wirkt sich positiv auf die Seele des Menschen aus. Deshalb ist auch die Freunde der Bewohner im Cadenberger Haus groß, wenn der Streichelhund, das Pony oder das Kaninchen "begreifbar" sind.

zurück zur Übersicht