Über uns

Juniorhelfer an der Grundschule Otterndorf

Anderen helfen zu können, ist ein schönes Gefühl!

„Hallo, wir sind die Juniorhelfer Marla und Henriette. Für die Erste-Hilfe-Ausbildung in unserer Grundschule haben wir uns gemeldet, weil wir anderen Kindern helfen wollen. Wolfgang Steiner vom Roten Kreuz hat uns gezeigt, wie man andere Menschen stabilisiert und Wunden versorgt. Das war sehr spannend und toll. Als Juniorhelfer kümmert man sich um die verletzten Kinder auf dem Schulhof. Juniorhelfer haben immer als Paar Pausendienste. Das ist besonders wichtig für den Fall, dass sich ein Kind schwer verletzt. Dann bleibt immer ein Helfer beim Verletzten und der andere holt einen Erwachsenen. Eingesetzt wird man ein- bis zweimal in der Woche. Die Einteilung steht bei uns in der Grundschule in einem Plan, der neben dem Lehrerzimmer aufgehängt ist. Im Lehrerzimmer sind dann auch unsere Juniorhelfer-Westen, ein Erste-Hilfe-Täschchen und der Tröstebär deponiert. So ausgestattet sind wir dann für alle Kinder und Lehrer auf dem Pausenhof gut erkennbar. Wir finden, dass die Juniorhelfer wichtige Aufgaben übernehmen und möchten andere Grundschüler mit unserem Bericht dazu animieren, sich ebenfalls ausbilden zu lassen. Denn wir wechseln nach den Sommerferien auf die „große“ Schule und gehen dann in die fünfte Klasse. Dort gibt es den Schulsanitätsdienst. Bereits jetzt freuen wir uns darauf, mehr darüber zu erfahren. Vielleicht werden dort ja noch Helfer gebraucht.“

zurück zur Übersicht